Auch die Gustav-Oelsner-Gesellschaft fordert den Erhalt Elisas!

Zitat aus der Stellungnahme:

„Ein Abbruch eines derartigen Backsteingebäudes, ist ein Schlag ins Gesicht aller derjenigen, die sich seit Jahren für den Erhalt der „roten Stadt Hamburg“ engagieren und dafür kämpfen.

Der Hauseigentümer, die Genossenschaft der VHW, würde sich alle Ehre mit dem Erhalt dieses Hauses machen und einen entscheidenden Beitrag zur Erhaltung des architektonischen Erbes der „roten Stadt Hamburg“ leisten, um damit auch zukünftigen Generationen den architektonischen, künstlerischen und sozialen Wert des Wohnungsbaus der 20er und der Anfang 30er Jahre zugänglich zu machen, damit Zeugnis abzulegen sowie seine wichtige Vorbildfunktion weiterzugeben.“  

link zur Stellungnahme