Das Denkmalschutzamt isoliert sich

Auch der Hamburger Oberbaudirektor Jörn Walter kritisiert die Entscheidung des Denkmalschutzamts, Elisa nicht unter Schutz zu stellen:

Wenn zur gleichen Zeit am Elisabethgehölz ein Wohngebäude aus der Schumacher-Ära oder das „Weiße Haus“ von Nienstedten vom Denkmalschutz für den Abbruch freigegeben werden, dann stimmt etwas nicht mit den Kriterien, die wir an die Denkmalwürdigkeit anlegen.

Hamburger Abendblatt 20.10.2014