Elisa: 5 vor 12! – Wer zerstört das Gebäude?

Das Rätsel der aufgestemmten Balkone

Am Mo. 24.11. und Di 25.11.14  wurden Balkone aufgestemmt, unangekündigt. Wir bekamen von der vhw keine Erklärung. Auch die Anfragen der Mitgliedervertreter blieben unbeantwortet.

fotokollage balkon eli3 kl

Großes Loch im Balkon Fassade Am Elisabethgehölz 3!

fotokollage chap 16 balkonelöcher kl

 

siehe mehr… Fotodoku Balkonlöcher Chap 16 und Eli 3

Unwürdiger Umgang mit dem Gebäude: Alles muss raus? – Nur Schadstoffentfernung oder mehr?

Haus Chap 20 EG links 2.gr. Zimmer_Angekündigt hatte die vhw eine Schadstoffentfernung in den leeren Häusern Elisas, u.a. Asbestbeseitigung. Laut dem Gutachten von Dittert und Reumschüssel (2012) liegen die Schadstoffe allerdings alle in gebundener Form vor, es ginge von ihnen keine Gefährdung der Bewohner aus. Werden nun zur Vorbereitung eines Abrisses Schadstoffe entfernt und eine Entkernung durchgeführt?

Bemerkenswert: Just als der Denkmalgutachter Dr. Geerd Dahms feststellte, Elisa ist ein Denkmal, und wir den Denkmalschutz beim Denkmalschutzamt beantragten (Fr. 17.10.14), kündigte die vhw den Ausbau von Schadstoffen an (Mo. 20.10.14) – und begann bereits Tage vor dem angekündigten Beginn der Maßnahme mit dem Ausbau von Sicherungskästen und Rohren in den Häusern. Inzwischen sind weitgehend Wohnungs- und Zimmertüren einschließlich Türrahmen, Fußleisten und weitere Holzteile ausgebaut worden.

Was hat das mit der Schadstoffsanierung zu tun?

siehe mehr… Fotodoku Haus Chap 20 Rückbauvorbereit.maßnahmen 17.11.14

siehe mehr… Fotogalerie Haus Chapeaurougeweg 16

siehe mehr… Fotogalerie Haus Elisabethgehölz 5